Das Psychologiestudium an der SFU Linz

Im Mittelpunkt der SFU-Psychologieausbildung steht die Vermittlung theoretisch-wissenschaftlicher Fachkenntnisse und praktischer Handlungskompetenzen. In seiner betont ganzheitlichen Ausrichtung stellt das SFU-Studium eine interessante  Alternative zur vorwiegend theoretisch-naturwissenschaftlichen Orientierung vieler Psychologiestudien anderer Universitäten dar.

Die Inhalte des Studiums sind so ausgewählt, dass ein möglichst breites berufliches Spektrum nach Abschluss des Studiums zur Verfügung steht.

Ein wesentliches berufliches Einsatzgebiet ist der sogenannte klinische Bereich. Darunter versteht man die psychologische Behandlung, Beratung und Diagnostik von psychischen Erkrankungen. Klinische Psychologinnen und Psychologen arbeiten etwa in Krankenhäusern, Pflege- und Rehabilitationseinrichtungen, Justizanstalten oder auch in eigener freier Praxis.

Ein weiteres Berufsfeld ist der Bereich der Wirtschafts-, Organisations- und Arbeitspsychologie. Typische Tätigkeitsfelder sind Personalabteilungen großer Unternehmen, Markt- und Meinungsforschungsinstitute sowie Personal- und Organisationsberatungsfirmen. Auch die selbstständige Tätigkeit als Trainer oder Coach ist ein häufiges Tätigkeitsfeld.

Weitere Tätigkeitsbereiche wie die pädagogische- und Schulpsychologie, Verkehrspsychologie oder Sportpsychologie runden das Spektrum an beruflichen Möglichkeiten für Psychologinnen und Psychologen ab.

Video: Univ.-Prof. Dr. Dr. Alfred Barth, Leiter des Instituts für Psycholgie der SFU Linz, über das Studium der Psychologie.

Vermittlung von Handlungskompetenzen

Ab dem ersten Semester wird mit den Studierenden praxisbezogen gearbeitet, um den eigenständigen und selbstverantwortlichen Umgang mit dem im Studium erworbenen Wissen zu entwickeln. Das breite Spektrum an psychologischen Techniken und Interventionsformen (Gesprächsführung, Team- building, Führen von Gruppen, Moderation und Konfliktmanagement) ist von hohem berufspraktischem Nutzen – auch außerhalb der Psychologie.

     

Studienabschluss und internationale Anschlussfähigkeit

Das Studium an der SFU-Linz eröffnet  den AbsolventInnen ein weites Spektrum an Möglichkeiten. Es stellt einerseits die Basis für weiterführende Masterstudien dar, andererseits bietet es die Möglichkeit gleich nach Abschluss beruflich tätig zu werden.
Das Bachelorstudium weist eine Mindeststudiendauer von 6 Semestern auf und schließt mit dem international üblichen akademischen Grad „Bachelor of Science (BSc.)“ ab. Über Wahlfächer bietet die SFU außerdem die Möglichkeit, einen Studienplan zu absolvieren, der den Kriterien des Europäischen Psychologenverbandes entspricht.

Das Masterstudium in Psychologie (MSc.), baut auf dem Bachelorstudium in Psychologie (BSc.) auf. Nach 4 Semestern erreichen Absolvent/innen den akademischen Grad „Master of Science (MSc.)“.

   
In Linz wird ab dem Herbstsemester 2015/16 der Masterschwerpunkt Klinische Psychologie angeboten. Damit wird neben der Möglichkeit eines anschließenden Masterstudium an der SFU auch der Zugang zu Masterstudien anderer Universitäten eröffnet.Berufs- und Lebensausbildung

An der SFU wird das Psychologiestudium als umfassende „Berufs- und Lebensausbildung“ aufgefasst.Das Studienprogramm bietet eine hervorragende Basis für die individuelle Persönlichkeitsentwicklung im sozialen Kontakt mit Anderen.Bereits zum Zeitpunkt der Bewerbung nehmen wir mit den InteressentInnen persönlichen Kontakt auf. Bei der Auswahl geeigneter Studierender stehen deren individuelle Eigenschaften, Interessen und Entwicklungspotenziale wesentlich stärker im Fokus als ihre Schulnoten und vermeintlichen Schwächen.

Download:
Allg. Informationen zum Studium (pdf)
Curriculum Psychologie Bachelor und Master (pdf)